Jolina und Nick NRW-Meister - Paula holt Silber PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 16. Juli 2017 um 20:09 Uhr

NRW-Jugend-Meisterschaften
Jolina und Nick NRW-Meister - Paula holt Silber
Bestleistungen für Anne und Ole

Weiterhin in TOP-Form präsentieren sich die Leichtathleten des LAZ Mönchengladbachs. Bei den zum ersten Mal ausgetragenen NRW-Meisterschaften der Leichtathleten in den Jugendklassen überzeugten die LAZ-Athleten erneut. Auf der Laufbahn des Wattenscheider Lohrheidestadions wurden Jolina Schmitz (U20 / 400-m) und Nick Kämpgen (U18 / 1500-m) NRW Meister, Paula Schneiders (U18 / 800-m) NRW Vizemeisterin. Weiterhin liefen Anne Schmitz (U18 / 100-m-Hürden) und Jan Ole Schneiders (U20 / 1500-m) zu neuen Bestzeiten.

Samstagmittag durfte als erste Jolina Schmitz (LAZ/TSN) auf die Laufbahn. Auf dem Programm stand für sie wieder die Stadionrunde. Auf Bahn sechs laufend hatte sie ihre stärksten Konkurrentinnen im Rücken und konnte sich so auf der ersten Rennhälfte nicht an ihnen orientieren. Die junge Langsprinterin ging das erste Teilstück dann auch ein wenig verhalten an und lag Mitte der zweiten Kurve nach 250-m nur auf Rang 3-4. Doch Ausgang der Kurve und auf der Zielgeraden konnte Jolina am besten das Tempo hochhalten und schob sich am Feld vorbei und siegte schließlich sicher in 56,92 sec.

Paula Schneiders (LAZ/TSN) ging in Wattenscheid auf die für sie kurzen 800-m an den Start. Hier traf sie auf die derzeit stärksten Läuferinnen aus NRW. Fast schon erwartungsgemäß wollte keine Läuferin so recht vorne für ein gutes Tempo sorgen. Doch auf ein taktisch langsames Rennen hatte Paula keine Lust und übernahm zum wiederholten Male die Führungsarbeit. Mit 65,6 sec. ging sie die erste Runde in einem guten Tempo an. Bis 600-m hatte sie die ärgsten Konkurrentinnen direkt im Rücken.  Nun wollte die Favoritin Lea Kruse (Schalke) wie erwartet angreifen doch Paula hielt dagegen. Die beiden setzten sich in der letzten Kurve vom Feld ab und gingen Schulter an Schulter auf die Zielgerade. Hier schob sich Lea erst auf den letzten 50-m knapp an Paula vorbei, die aber an ihren Fersen blieb. Paula lief schließlich in neuer Bestzeit von 2:14,38 min. als Vizemeisterin nur knapp eine halbe Sekunde hinter Lea Kruse über die Zielgerade.

Sonntagmittag wurde es dann für Hürdensprinterin Anne Schmitz (LAZ/MTV) ernst. Für sie ging es im Lohrheidestadion darum, ihre Leistungssteigerung der letzten Wochen zu bestätigen. Ein wenig nervös, aber hoch motiviert ging Anne in den Startblock. Mit einem für sie guten Start legte sie dann die Grundlage für ein starkes Rennen. Pünktlich zu ihrem Saisonhöhepunkt zeigte sie ihr bestes 100-m Hürdenrennen. Mit neuer Bestzeit von 15,23 sec. lief sie auf den 10 Platz und verbesserte sich damit gegenüber der Meldeliste (Rang 21) deutlich.

Der Nachmittag stand dann im Zeichen der Mönchengladbacher 1500-m Läufer. Als erstes durfte Jan Ole Schneiders (LAZ/TSN) in der U20 an den Start. In dem kleinen Teilnehmerfeld wollten die Favoriten eine taktisches Rennen anschlagen, doch Jan Ole wollte ein schnelles Rennen und übernahm daher die Führungsarbeit. Die ersten 1000-m liefen bei ihm dann auch wie geplant doch dann wurden die Beine ein wenig schwer und die Favoriten um Till Grommisch zogen vorbei. Ole versuchte halbwegs Anschluss zu halten und konnte auf den letzten 200-m noch einen Platz gut machen. Letztendlich lief er in neuer Bestzeit von 4:06,85 min. als Vierter über die Ziellinie.

Anschließend stand für Nick Kämpgen (LAZ/TSN) in der U18 das 1500-m Rennen auf dem Programm. Im Feld der 14 Läufer war Nick mit der deutlich besten Zeit der Favorit auf den Titel. Dieser Rolle wurde er auch gerecht. Nick kontrollierte an der Spitze das Tempo, ließ es nicht zu schnell werden und keiner der er Konkurrenten wollte daran etwas ändern. Eingangs der letzten Runde griff dann der Dortmunder Nicolas Voigt an. Doch Nick blieb an seinen Fersen und das bis dahin eng zusammen liegende Feld zog sich schnell auseinander. Eingangs der Zielgeraden beschleunigte Nick dann noch einmal und legte schnell einige Meter zwischen sich und dem Dortmunder. Ungefährdet lief Nick schließlich in  4:11,42 min. als erster NRW-Meister über die Ziellinie.


 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren


Trainingszeiten als PDF



LAZ Mönchengladbach
Johannes Gathen
Neusserstraße 237
41065 Mönchengladbach

Tel: (0 21 61) 60 59 84 oder
(0 17 88) 60 59 84

 info@laz-online.de

Wir, das LAZ Mönchengladbach, sind eine Trainings- und Startgemeinschaft.Unsere Sportart ist natürlich die Leichtathletik.

Seit dem 01. Januar 1981 steht das LAZ Mönchengladbach für eine kontinuierliche und erfolgreiche Nachwuchsförderung und Jugendarbeit. In den über 3 Jahrzehnten durchlebte die Startgemeinschaft viele Höhen, aber auch einige Tiefen. In letzten Jahren schafften es unsere jungen Athletinnenund Athleten gemeinsam mit ihren Trainer/innen nicht nur an alte Erfolgsjahre anzuknüpfen, sondern diese bei weitem zu übertreffen.

Unsere jungen Talente qualifizierten sich in den letzten Jahren nicht nur regelmäßig zu den Deutschen Jugendmeisterschaften und sammelten zahlreiche Titel und Medaillen bei Westdeutschen-, Landes- und Kreismeisterschaften, sondern sammelten Meistertitel und Medaillen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Daneben stellten sie neue Landes- und Kreisrekorde auf und untermauerten mit ihren Leistungen die Vormachtstellung in der Mönchengladbacher Leichtathletik. 

Die LA-Saisons 2015 und 2016 markierten für das LAZ Mönchengladbach die bisher erfolgreichsten Jahre seit Bestehen. Die Silbermedaille bei der U20-EM in Eskilstuna von Sarah Schmidt 800-m in 2015 und dem fünften Platz von Fabian Strehlau Platz bei der ersten U18-EM im Speerwurf 2016 waren dabei die internationalen Highlights.

Ursprünglich 1981 mit 8 Vereinen gestartet bilden nun die LA-Abteilungen aus 5 Vereinen das LAZ Mönchengladbach.Dies sind

M.Gladbacher TV von 1848 eV (Gründungsmitglied)
Turnerschaft Mönchengladbch-Neuwerk 1898 e.V. (Gründungsmitglied)
TV Giesenkirchen 1891 e.V.
TV Odenkirchen 1849 e.V.
TV Rheindahlen 1883 e.V.

Ideell und finanziell werden wir unterstützt vom Förderverein für das LAZ Mönchengladbach.


Unsere Sportstätten sind das Grenzlandstadion und der TV1848.