Benjamin siegt in Schweinfurt PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 23. Juni 2013 um 05:51 Uhr

Intern. Jugendgala Schweinfurt
Sieg für Benjamin Weßling

Drei jugendliche Nachwuchsathleten des LAZ Mönchengladbachs unternahmen am Wochenende eine weite Anreise auf sich, um bei der internationalen Jugendgala in Schweinfurt an den Start zu gehen. Benjamin Weßling, Marc Richter und Sarah Schmidt (alle LAZ/TSN) trafen in Schweinfurt auf starke nationale und internationale Konkurrenz. In der U18 wurden die Tickets für die U18-WM vergeben, entsprechend traf man hier auf die besten U18-Athleten aus ganz Deutschland.  Für die Mönchengladbacher war die Reise nach Bayern sehr erfolgreich, kehrten sie doch mit einem Sieg, einem dritten Platz sowie zwei Bestleistungen heim.

Besonders lohnenswert war die Fahrt für den 16-jährigen Weitspringer Benjamin Weßling. Er zeigte im Weitsprung der U18 seinen bis dato besten Wettkampf. Auf einem konstant hohen Niveau, mit 5 Sprüngen im Bereich seiner Bestleistung oder darüber, sicherte er sich mit 6,98 m die Goldmedaille. Dabei behielt er in einem spannenden und engen Wettkampf, in denen die Zweit- und Drittplatzierten jeweils 6,96 m weit sprangen, die Ruhe und verbesserte zweimal seine bisherige Bestweite.

Marc Richter ging in der U20 über 400-m an den Start. Der Langhürdenspezialist startete diesmal über die „flache Stadionrunde“, um die Schnelligkeitsausdauer  zu verbessern. Er ging ein Rennen ein wenig verhalten an, sicherte sich aber mit einem starken Finish den dritten Rang. Die Uhr blieb für ihn bei 50,85 sec. stehen. So schnell lief er erst einmal in der Halle. Sarah Schmidt stellte sich in der U18 der 800-m Konkurrenz. Sie lief von Beginn an in der Spitzengruppe mit. Im langen Endspurt fehlten ihr diesmal aber noch ein paar „Körner“ und sie beendete ihr Rennen in einem stark besetzten Feld als Achte in 2:13,53 min.

 

This content has been locked. You can no longer post any comment.