Jolina, Sarah, Jan Ole mit Bestzeiten PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Donnerstag, den 29. Mai 2014 um 20:50 Uhr

Christi-Himmelfahrt-Sportfest Köln
LAZ Athleten weiter auf Erfolgskurs

Die Leichtathletiksaison nimmt langsam richtige Fahrt auf. Dabei kommen auch die Athletinnen und Athleten des LAZ Mönchengladbachs immer besser in Form. Beim Christi-Himmelfahrts-Sportfest des TuS Köln stellten sich einige der Mönchengladbacher Sportler/innen den starken Teilnehmerfeldern und konnten erneut mit Bestleistungen und Normerfüllung glänzen.

Einen ausgesprochen guten Tag hatten die jungen Mittelstreckler des LAZ Mönchengladbachs. Über 800-m konnten Sarah Schmidt, Jolina Schmitz und Jan Ole Schneiders (alle LAZ/TSN) mit starken Läufen Akzente setzen. Der 15-jährige Jan Ole Schneiders stellte sich im 800-m Rennen der U18 Konkurrenz. In einem schnellen Rennen verbesserte er als Dritter seine Bestzeit auf starke 2:03,95 min. Damit untermauerte er seine Ambitionen, bei der U16-DM im Sommer sich einen Platz im Endlauf zu sichern. Bei ihrem Saisonstart über ihre Lieblingsstrecke zeigte die 14-jährige Jolina Schmitz gleich ein super Rennen. In der U18 trag sie auf starke Konkurrenz. Entsprechend schnell wurde das Rennen. Jolina hielt dabei immer Kontakt zur Spitzengruppe. Mit einem starken Finish lief sie in ausgezeichneten 2:19,63 min. über die Ziellinie. Damit verbesserte sie ihre eigene Bestleistung um über 3 Sekunden und  qualifizierte sich gleichzeitig deutlich für die U16-DM.

Einen bärenstarken Saisoneinstieg auf ihrer Spezialdisziplin feierte in Köln auch Sarah Schmidt. Im 800-m Rennen der Frauen und weiblichen Jugend traf die 17-jährige Läuferin auf starke Konkurrenz (u.a. Sonja Mosler, Denise Krebs, Christina Zwirner). Entsprechend schnell ging das Rennen los. Sarah lief mutig vorne mit und musste lediglich im Schlußspurt die schnellen Damen der Deutschen Spitzenklasse ziehen lassen. Als Fünfte im Einlauf und erste der weiblichen Jugend U20 überquerte Sarah in ausgezeichneten 2:08,17 min. die Ziellinie. Damit lief sie ihre bisher zweitschnellste Zeit und setzte sich erstmal an die Spitze der laufenden Deutschen Jugendbestenliste.

Noch ein wenig von einem Infekt gehandicapt ging Serena Onguene (LAZ/TVR) in der U18 an den Start. Im Weitsprung konnte sie als Zweite mit neuer Freiluftbestweite von 5,12 m überzeugen. Anschließend ging sie noch über die halbe Stadionrunde an den Start. Hier fehlte ihr auf der Zielgeraden zwar ein wenig die Kraft, dennoch lief sie als Fünfte mit 26,91 sec. eine gute Zeit. Der 15-jährige Sprinter Julian Geiger konnte im 100-m Sprint der M15 seine persönliche Bestzeit von 12,39 sec. einstellen und belegte einen guten 5. Platz. Anschließend stellte er sich im 200-m Sprint der älteren U18 Konkurrenz. Hier konnte er mit neuer Bestzeit von 24,98 sec. überzeugen.

 

Kommentare

 
#1 Christiane 2014-06-01 12:42
Herzlichen Glückwunsch zu euren super Leistungen! :lol: