Sarah und Benjamin überzeugen in Bottrop PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 01. Juni 2014 um 20:34 Uhr

Offene NRW-Meisterschaften Bottrop
Sarah und Benjamin überzeugen

In Bottrop fand am heutigen Sonntag eine Leichtathletikveranstaltung der besonderen Art statt. Unter dem Motto „Meeting trifft Meisterschaft“ wurden die offenen NRW-Meisterschaften mit der Bottrop-Gala kombiniert. Dieses Experiment war durchaus erfolgreich. Die Teilnehmerfelder wurden in einigen Wettbewerben mit internationalen LA-Stars ergänzt. Mittendrin waren auch zwei Athleten des LAZ Mönchengladbachs. Die 17-jährige Sarah Schmidt (LAZ/TSN) stellte sich der 800-m Konkurrenz und ihr gleichaltriger Vereinskamerad Benjamin Weßling (LAZ/TSN) der Weitsprungkonkurrenz.

Einen Tag nach seiner starken Vorstellung in Weinheim durfte Weitspringer Benjamin Weßling sich nun mit einem international stark besetzten Feld auseinander setzen. Mit Chris Tomlinson (Großbritannien), Wilfredo Martinez (Kuba) und Luis Meliz (Spanien) waren gleich drei Achtmeterspringer im Wettkampf. Lag es an den anwesenden Weltklassespringern oder am Vortageswettkampf lag, irgendwie lief es im Vorkampf beim jungen Gladbacher Weitspringer nicht so richtig rund. So gerade eben erreichte er in einer Zentimeterentscheidung das Finale der letzten Acht. Hier platzte dann der Knoten. Im fünften Durchgang sprang Benjamin sehr gute 7,17 m. Damit katapultierte er sich auf Rang 5 und war zweitbester deutscher Weitspringer. Gleichzeitig löste er damit im letzten Augenblick das Ticket für die U23-DM, die in zwei Wochen in Wesel stattfinden.

Weit weniger gefordert wurde Sarah Schmidt im 800-m Rennen der Frauen. Hier traf sie auf sieben Konkurrentinnen, doch kurz schon nach 100-m war es für die junge Läuferin aus Süchteln ein einsames Rennen. Ihrem Anfangstempo konnte keine der anderen Damen folgen. So lief Sarah von der Spitze weg die erste Runde in sehr guten 60,8 sec.. Dieses Tempo konnte sie locker bis zur 600-m Marke halten. Ohne auf den letzten 200-m gefordert zu werden, lief Sarah in ausgezeichneten 2:08,63 min. als Siegerin der NRW Meisterschaften über die Ziellinie – Fünf Sekunden vor der Zweitplatzierten. Nun hofft die junge Läuferin bei ihrem nächsten Start auf bessere Konkurrenz, um auf der letzten halben Runde noch die eine oder andere Sekunde schneller laufen zu können.

 

This content has been locked. You can no longer post any comment.