Crosstitel für Jolina Schmitz PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 30. November 2014 um 18:09 Uhr

Nordrhein-Cross-Meisterschaften
LAZ-Nachwuchs holt Medaillensatz

Wassenberg war am heutigen Sonntag Treffpunkt der besten Läuferinnen und Läufer des Leichtathletikverbandes Nordrhein. Bei herbstlich gutem Laufwetter lud der Landesverband zu den diesjährigen Crossmeisterschaften in den Kreis Heinsberg ein. An dieser letzten Meisterschaft des Jahres nahmen auch einige Nachwuchsathleten des LAZ Mönchengladbachs teil – und das recht erfolgreich. Jolina Schmitz sicherte sich die Goldmedaille in der W15, Jan Ole Schneiders die Silbermedaille in der M15 und gemeinsam mit Kai Schulz und Noah Wollgast (alle LAZ/TSN) die Bronzemedaille mit der U16 Mannschaft.

Auf der selektiven welligen Strecke mit einem steilen Anstieg und einem Höhenunterschied von über 30 Metern zeigten sich die Nachwuchsathleten des LAZ Mönchengladbachs in guter Lauflaune. Obwohl sie sich nach der Regenerationsphase im Anschluss an die Sommersaison noch im Aufbautraining befinden, zeigten sie schon starke Leistungen. Jolina Schmitz lief im Rennen über 2750 m in der weiblichen Jugend U16 von Beginn an mutig in der Spitzengruppe. Am letzten Anstieg mobilisierte sie nochmals die letzten Kräfte und lief als Erste (11:52 min.) in der Altersklasse W15 über die Ziellinie. Der Sieg kam für die junge 800-m Läuferin ein wenig überraschend – favorisiert auf den Titel waren da eher die jungen Damen, deren Schwerpunkt auf der Langstrecke liegt. Ein wenig gehandicapt ging die 14-jährige Safae Lasrie (LAZ/TSN) ebenfalls mit an den Start. Sie hatte sich vor einigen Tagen den Fuß verstaucht konnte aber dennoch laufen. Auch sie zeigte ein gutes Rennen und kam als 15. (12.59 min.) in der W14 ins Ziel.

Anschließend ging dann die männliche U16 an den Start. Mit Jan Ole Schneiders, Kai Schulz und Noah Wollgast hatten die LAZ’ler hier auch eine Mannschaft im Rennen. Jan Ole zeigte von Beginn an, dass er hier im stark besetzten Feld eine Medaille haben wollte und drückte dem Feld sein Tempo auf. Nur wenige konnten ihm folgen und das Feld zog sich schnell auseinander. Jan Ole musste schließlich alles geben, um sich die erhoffte Medaille zu sichern. Am Ende holte er mit 10:28 min. die Silbermedaille und verteidigte damit seine Vizemeisterschaft aus dem Vorjahr. In seinem Sog zeigte Kai Schulz trotz krankheitsbedingtem Trainingsrückstand ein starkes Rennen. Er teilte sich sein Rennen optimal ein, überlief am letzten Anstieg noch einige Konkurrent und sicherte sich in der M15 den 10. Rang (11:43 min.). Hinter ihm wusste auch der 13-jährige Noah Wollgast zu überzeugen. Mit einem starken Endspurt holte auch er noch einige Plätze auf und lief in der M14 auf Rang 19 (12:11 min.). Gemeinsam durfte sich das LAZ-Trio in der Endabrechnung dann auch wenig zur eigenen Überraschung mit 55 Punkten über die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung freuen.