Dennis + Jan Ole überzeugen bei WDM PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Montag, den 02. Februar 2015 um 06:43 Uhr

Westdeutsche Hallenmeisterschaften
Jan Ole Schneiders und Dennis Winter überzeugen

Mit einer kleinen Delegation fuhr das LAZ Mönchengladbach zu den diesjährigen Westdeutschen Hallenmeisterschaften nach Dortmund. Von ursprünglich 4 Athleten konnten nur Jan Ole Schneiders und Dennis Winter (beide LAZ/TSN) zu den Meisterschaften fahren, da Sarah Schmidt und Jolina Schmitz (beide LAZ/TSN) ihre Teilnahme kurzfristig krankheitsbedingt absagen mussten.

Jan Ole und Dennis zeigten sich beim Saisonhöhepunkt ihrer Hallensaison in sehr guter Verfassung.  Beide gingen über die 800-m Distanz an den Start und zeigten hier, dass sie sich in einem starken Feld behaupten können. Jan Ole Schneiders gehörte mit seinen 16 Jahrne in der U18 zu den jüngeren Teilnehmern. Sein Lauf ging auf der ersten Runde schnell los, doch dann wollte keiner so richtig für Tempo sorgen und das Rennen wurde auf den nächsten beiden Runden ein wenig verbummelt. In der Schlussrunde wurde es dann noch mal richtig schnell und Ole konnte bis zur Ziellinie mithalten. In einem sehr dichten Zieleinlauf wurde er schließlich (mit einer Zeit knapp unter 2:06,00 min.) als Siebter gewertet. Eine offizielle Zeit gab es dann allerdings nicht, da die Zeitnahme gerade beim Zieleinlauf der U18 einen Aussetzer hatte.

Der noch zur U20 gehörende Dennis Winter musste in der Männerhauptklasse an den Start gehen, da in seiner Altersklasse keine eigene Meisterschaft ausgetragen wurde. Im zweiten Zeitlauf hatte er es mit gleich 8 Mitstreitern zu tun, die alle auf einem ähnlichen Leistungsniveau waren. Entsprechend eng ging es im Rennen zu. Bei hohem Tempo wurde immer wieder ein wenig geschoben und gerangelt. In der dritten Runde kam Dennis dadurch kurz ins straucheln und konnte einen Sturz nur knapp verhindern. Dennoch behielt er Tuchfühlung zu Spitze und konnte dann eines starken Schlussspurts als Dritter seines Laufes in sehr guten 2:00,19 min. seine zweitbeste Zeit über die 800-m Distanz erreichen. In der Schlussabrechnung beider Läufe belegte Dennis damit einen sehr guten achten Platz in der Männerklasse.