DM: Sarah mit Bestleistung auf Rang 5 PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 22. Februar 2015 um 19:06 Uhr

Deutsche Hallenmeisterschaften Karlsruhe
Sarah Schmidt mit Bestleistung auf Rang 5

Die Messehalle 2 in Karlsruhe war am Wochenende das Mekka der deutschen TOP-Leichtathleten. In der zur Leichtathletikarena umgebauten Messehalle lud der DLV zu seinen Deutschen Hallenmeisterschaften ein. Im Konzert der besten deutschen Leichtathleten durfte auch Mittelstreckentalent Sarah Schmidt (LAZ/TSN) mitmischen. Der Ausflug endete für die 18-jährige Süchtelnerin äußerst erfolgreich. Nach Hallen-Bestzeit im Vorlauf konnte sich Sarah im Endlauf nochmals deutlich steigern und sicherte sich einen ausgezeichneten Fünften Rang in 2:08,41 min.

In Karlsruhe sollte Sarah, da eine große Hallensaison nicht geplant war und das Training ganz auf den Sommer ausgerichtet wurde, vor allen Dingen Lauferfahrungen in stark besetzten Läufen sammeln. Im Vorlauf übernahm sie dann zunächst das Zepter in die Hand und bestimmte das Tempo. Da der erste Vorlauf schon recht schnell war, durfte das Tempo nicht zu sehr verschleppt werden. Daher ließ Sarah hier nichts anbrennen und lief von der Spitze weg nahezu konstant schnelle Runden und sicherte sich als Vorlaufsiegerin in neuer Hallenbestzeit von 2:09,24 min. sicher den Einzug in die Runde der letzten Acht.

Nun stand Sarah am Sonntag wieder an der Startlinie – zum ersten Mal im Endlauf der „großen“ Deutschen Meisterschaften. Ein enger Lauf war zu erwarten, da die Hallenbestzeiten der Finalteilnehmerinnen alle recht eng beieinander lagen. Daher war es für Sarah wichtig einen guten Start zu erwischen und sich nicht im Feld einkesseln zu lassen. Diese Aufgabe meisterte die junge Läuferin mit Bravour und lief geschickt hinter dem Führungsduo auf Rang drei und zeitweise auf Rang zwei. Damit hielt sie sich aus den unruhigen Positionskämpfen im Feld raus. Auf der letzten Runde verschärften die Favoritinnen dann nochmal das Tempo. Sarah versuchte, solange wie möglich dran zu bleiben. Auf den letzten 50-m musste sie aber abreißen lassen und lief schließlich als Fünfte in persönlicher Hallenbestzeit von 2:08,41 min. über die Ziellinie. Für das junge Lauftalent war dies in ihrem erst 3 Lauf in der diesjährigen Hallensaison ein großer Erfolg.

Jetzt heißt es ein wenig verschnaufen und regenerieren. Schon am nächsten Samstag steht für Sarah der zweite Einsatz im Nationaltrikot auf dem Programm. In Lyon geht sie im U20-Länderkampf (Frankreich-Italien-Deutschland) um 17.00 Uhr an den Start und wird versuchen, ihre Hallenbestzeit über die 800-m noch einmal zu verbessern. Ein Start, auf den Sarah trotz anstehender Vorabiturklausuren nicht verzichten wollten. Um sowohl die Wettkämpfe als auch die Vorbereitungen auf die Klausuren „unter einen Hut“ zu kriegen, nimmt sie auf den Touren zu den Wettkämpfen ihre Lernmaterialien mit. Anstatt auf der Fahrt oder in der Zeit zwischen den Läufen in Hotel zu entspannten, lernt sie für ihre Klausuren. Schließlich will Sarah nicht nur tolle Wettkämpfe abliefern, sondern im  Frühsommer auch das mit Abitur ausgezeichneten Noten bestehen.

 

This content has been locked. You can no longer post any comment.