Sarah Schmidt stürnt über 400-m an die U20 Spitze PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Montag, den 27. Juli 2015 um 05:42 Uhr

Deutsche Leichtathletik Meisterschaften Nürnberg
Sarah Schmidt stürmt über 400-m an die U20-Spitze

Der nationale Höhepunkt der Leichtathleten fand am Wochenende mit den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg statt. Dabei auch die noch zur Jugendklasse zählende Mittelstrecklerin Sarah Schmidt (LAZ/TSN), die sich im Feld der besten deutschen Leichtathleten über die 400-m Strecke an den Start ging. Ihr Ausflug nach Nürnberg war überaus erfolgreich. Im Finale lief sie in ausgezeichneten 54,21 sec. auf einen starken fünften Rang  Ihren „Meisterlauf“ zauberte Sarah jedoch im Vorlauf auf die Bahn. Hier pulverisierte die 18-jährige in einem exzellenten Rennen mit 53,19 sec. ihre bisherige Bestzeit (55,15 sec.) um fast zwei Sekunden.

In Nürnberg veraltzichtete das Mittelstreckentalent bewusst auf einen Start auf ihrer Spezialstrecke, denn 800-m „Nach den beiden schweren Läufen letzte Woche bei der U20-EM kommt nächste Woche meine U20-DM in Jena. Da wollte ich hier in Nürnberg lieber auf der Unterdistanz noch einmal etwas für meine Schnelligkeit machen und sehen, was über die Stadionrunde möglich ist.“ erklärte Sarah die Entscheidung für die 400-m und gegen die 800-m, die sie gemeinsam mit Trainer Johannes Gathen getroffen hatte.

Diese Entscheidung erwies sich als goldrichtig. Trotz starker böiger Winde lief es im Vorlauf für Sarah ausgezeichnet. Vom Start weg fand sie das richtige Tempo, lief die ersten 200-m optimal an und konnte in der zweiten Kurve das Tempo noch einmal leicht steigern. Auf der Zielgeraden zog sie dann vor über 17.000 Zuschauern ihren Schritt durch und überquerte als Zweite ihres Vorlaufes in fantastischen 53,19 sec. die Ziellinie. Damit pulverisierte sie nicht nur ihre alte Bestmarke von vor vier Wochen, sondern setzte sich deutlich an die Spitze der Deutschen U20 Bestenliste.. Wie stark ihre Leistung einzuschätzen ist, zeigt ein Blick auf die europäische Bestenliste der U20. Hier rangiert Sarah mit ihrer Zeit auf dem fünften Rang.

Im Endlauf am nächsten Tag hatte Sarah nun nichts mehr zu verlieren. Sie ging erneut sehr schnell an, diesmal allerdings ein wenig schneller als am Vortag. Auf der Zielgeraden wurden dann ein wenig die Beine schwer. Mit 54,21 sec. konnte sie aber binnen 24 Stunden erneut eine für die Jugendklasse Spitzenzeit auf die Bahn legen und freute sich über einen starken fünften Platz im Feld der 400-m Spezialistinnen.


 

Kommentare

 
#1 Wolfgang 2015-07-27 18:08
Herzlichen Glückwunsch für Deine gute Leistung,
wurde leider im fernsehen nicht übertragen, war der einzige Endlauf der nicht gezeigt wurde.
Zitieren
 

This content has been locked. You can no longer post any comment.