Jolina mit Bestzeit zu Silber und DM-Norm PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 31. Januar 2016 um 18:54 Uhr

Westdeutsche Hallenmeisterschaften
Jolina Schmitz mit Bestzeit zu Silber

Pünktlich zum Höhenpunkt der Hallensaison in Altersklasse U18 zeigten sich Jolina Schmitz und Lisa Sophie Klee vom LAZ Mönchengladbach (beide TS Neuwerk) in blendender Verfassung. Die beiden Lauftalente zeigten sich im 400-m Wettbewerb besten aufgelegt und liefen zu persönlichen Bestzeiten. Jolina lief dabei in 57,87 sec. nicht nur auf den Silberrang sondern unterbot die Norm zu den Deutschen Hallenmeisterschaften der U20 deutlich (58,60 sec.). Lisa freute sich nicht nur über ihre Zeit von 61,65 sec. sondern auch über Rang 6

altDie Voraussetzungen für ein gutes Rennen waren für die 16-jährige Jolina Schmitz nicht die besten. In den letzten zwei Wochen konnte sie aufgrund von muskulären Problemen an den Waden nur lockeres Training machen und musste auf Tempoeinheiten verzichten. Vielleicht auch deshalb ging sie etwas nervöser als sonst an die Startlinie. Mit dem Startschuss schien die Nervosität allerdings wie weggeblasen.

Selbstbewusst ging Jolina ihr Rennen an und ging nach starken 27,5 auf der ersten Runde als Führende in die zweite Runde. Ausgang der letzten Kurve kam dann der Angriff der Konkurrentinnen. Judith Franzen (Düsseldorf) und Sylvia Schulz (Leverkusen) schlossen schnellen Schrittes auf. Die letzten zwanzig Meter liefen die drei Mädchen eng Schulter an Schulter Richtung Ziellinie. Gegen die schwerer werdenden Beine ankämpfend versuchte Jolina die Angriffe der beiden abzuwehren. Am Ende war es ein Fotofinish zwischen den Läuferinnen Jolina lag nur 0,01 Sekunden hinter der Siegerin Judith Franzen und nur 0,05 Sekunden vor Sylvia Schulz. Damit verbesserte Jolina nicht nur ihre erst zwei Wochen alte Hallenbestzeit um über 1,1 Sekunden, sondern war auch deutlich schneller als bei ihrer Freiluftbestzeit.

Einen Lauf vor Jolina durfte ihre Trainingspartnerin Lisa Sophie Klee in die Startblöcke. Das 15-jährige Lauftalent zeigte dabei ebenfalls ein starkes Rennen. Auf der ungünstigen Bahn Eins startend lief sie ihre erste Runde in guten 29,5 sec. an und ließ sich dabei nicht von dem schnellen Anfangstempo ihrer Mitstreiterinnen beirren. Auf der zweiten Runde konnte Sie dann das Tempo lange hoch halten und die vorhin schon fast enteilten Läuferinnen wieder einholen.  Nach einer sehr guten zweiten Runde blieben die Uhren für Lisa bei 61,65 sec. stehen. Damit sicherte sich Lisa in der Endabrechnung einen starken sechsten Platz und freute sich über die neue Bestzeit (bisher 62,08 sec.).

 

Kommentare

 
#2 Anke Helpertz 2016-01-31 20:53
Supi - Gratuliere! ! :lol:
Zitieren
 
 
#1 Eva und Thomas 2016-01-31 19:24
Klasse Leistungen :lol:
Zitieren
 

This content has been locked. You can no longer post any comment.