Silber für LAZ-Mädchen Team PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 29. Januar 2012 um 20:22 Uhr

Nordrhein Crossmeisterschaften in Troisdorf

Silber für LAZ-Mädchen Team

Troisdorf war am heutigen Sonntag Treffpunkt der Crossläufer aus dem Landesverband Nordrhein. Im Spicher Wald richtete der Landesverband seine diesjährigen Crosslaufmeisterschaften aus. Dabei bot sich den Aktiven vor Ort eine selektive Strecke, die eher an einen Berglauf den an einem Crosslauf erinnerte. Die knapp 1700-m lange Runde hatte es in sich: die erste Hälfte musst im stetigen Bergauf ein Höhenunterschied von 48 m überwunden werden. Anschließend ging es wieder stetig bergab.

Dies verlangte den Läufer/innen einiges ab. Dennoch konnten die Sportler/innen des LAZ Mönchengladbachs mit guten Leistungen aufwarten. Für die jungen LAZ-Damen Julia und Sarah Nordsiek (MTV) sowie Hannah Hansen (TVR) gab es in der Mannschaftswertung eine kaum erhoffte Silbermedaille. Die drei Läuferinnen mussten zweimal über die Runde und am Ende der 3300-m lagen sie hinter den starken Sonsbeckerinnen auf dem Silberrang. Dabei lief Julia auf Rang 10 (12:59 min.), ihre Schwester Sarah auf Rang 13 (13:48 min.) und Hannah auf Rang 17 (14:16 min.) ein. In der Altersklasse W15 konnte Sarah Seeberger (TSN) überzeugen. Im stark besetzten Feld kämpfte sie bis ins Ziel und freute sich am Ende der 2100-m über einen sehr guten 8. Rang (9:44 min.). Im letzten Rennen des Tages ging dann Thomas Lönes in der Männerklasse an den Start. Über die 3300-m Distanz konnte er trotz einiger Trainingsrückstände im Feld mitlaufen und freute sich am Ende über eine 12 Rang (11:47 min.)

Zu Beginn der Veranstaltung gab es für den Laufnachwuchs unter 14 Jahre ein Rennen außerhalb der Meisterschaftswertung. Die Nachwuchsläufer mussten einmal die schwere Runde laufen. Jolina Schmitz (TSN) gewann dabei souverän das Mädchenrennen in 6:45 min. und natürlich ihre Altersklasse W13. Paula Schneiders siegte als Sechste des Gesamteinlaufs in ihre Altersklasse (W11) in guten 7:01 min. und Antonia Seeberger sicherte sich Rang 7 in der Altersklasse W13 (8:00 min.