Normen und Bestleistungen in Willich PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Samstag, den 28. Mai 2016 um 16:02 Uhr

Sprint- und Sprungmeeting Willich
DM Norm Jolina Schmitz und viele Bestleistungen

Die Leichtathletiksaisonnimmt so langsam Fahrt auf und die Athleten des LAZ Mönchengladbachs kommen immer besser in Form. Beim Willicher Sprint- und Sprungmeeting konnten die Athletinnen und Athleten aus der Vitusstadt mit persönlichen Bestleistungen und Normerfüllungen bis hin zu Deutschen Meisterschaften überzeugen.

Ein starkes Debut auf der Langhürdenstrecke zeigte in Willich die 15-jährige Paul Schneiders (TSN). Mit starken 48,92 sec. lief sie über 300-m Hürden nicht nur zum Kreismeistertitel sondern unterbot auch die Norm für die Westdeutschen Meisterschaften (50,00) deutlich. Die Norm für die Deutschen U16-Meisterschaften verpasste sie bei ihrem ersten Wettkampf auf dieser Strecke nur knapp.

Über die gleiche Distanz zeigte sich Seniorentrainerin Christiane Houben (MTV) stark verbessert. Trotz ein paar kleiner Probleme mit den Rhythmus zwischen den Hürden lief sie mit 52,44 sec. neue Bestzeit und zählt nun bei den Deutschen-Seniorenmeisterschaften zu den Favoritinnen in der Altersklasse W50.

Fabian Strehlau (TSN) tauschte einmal die Speerwurf- gegen die Weitsprungspikes. Im Weitsprung der U18 zeigte er in Willich einen guten Wettkampf. Mit 6,26 m sprang er persönliche Bestleistung und überbot dabei gleichzeitig die Norm für die Nordrheinmeisterschaften.

Ein starkes Rennen zeigte Jolina Schmitz (TSN) über die Stadionrunde. Sie absolvierte die 400-m Distanz in neuer persönlicher Bestzeit von 57,80 sec.. Knapp zwei Wochen nach ihrer Normerfüllung auf der Langhürdenstrecke unterbot die Langsprinterin mit dieser Zeit eine weitere Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften im heimischen Grenzlandstadion. In der gleichen Altersklasse ging Lisa Klee die 400-m Distanz sehr mutig an. Nach extrem schnellen 27,3 sec. auf den ersten 200-m fehlte ihr auf der Zielgeraden dann ein wenig die Kraft. Dennoch reichte es zur Freiluftbestleistung vom 63,24 sec.

Ebenfalls schnell auf der Stadionrunde unterwegs waren die Mittelstreckler. Jan Ole Schneiders (TSN) überzeugte mit persönlicher Bestzeit von 53,94 sec. Im gleichen Rennen konnten Kai Schulz (MTV) mit 56,56 sec. sowie Noah Wollgast (TSN) mit 61,26 sec. erfolgreiche Debuts über 400-m feieren. Immer besser ins laufen kommt auch Mathias Heikamp. Der M35-Senior lief über die Stadionrunde mit 55,98 sec. Saisonbestzeit.

Im ersten Wettkampf in diesem Sommer konnte Sprinter Julian Dohmes insbesondere über 200-m mit 23,76 sec. eine gute Zeit abliefern.

Die Ergebnisse im Überblick:

Männer – 100-m
13.      Julian Dohmes        (LAZ/TSN)     11,86 sec.
Männer – 200-m
9.         Julian Dohmes        LAZ/TSN       23,76 sec.
Männer – 400-m
3.         Mathias Heikamp    LAZ/TSN)      55,98 sec.
WJU18 – 400-m
2.         Jolina Schmitz         LAZ/TSN       57,80 sec. PB
6.         Lisa Klee       LAZ/TSN       63,24 sec. PB
MJU18 – 400-m
3.         Jan Ole Schneiders           LAZ/TSN       53,94 sec. PB
5.         Kai Schulz    LAZ/TSN       56,56 sec. PB
8.         Noah Wollgast         LAZ/TSN       61,26 sec. PB
MJU18 – Weit
2.         Fabian Strehlau      LAZ/TSN       6,26 m PB
W15 – 300-Hürden
4.         Paula Schneiders   LAZ/TSN       48,92 sec. PB
Frauen W50 – 300-Hürden
1.         Christiane Houben LAZ/TSN       52,44 sec. PB