Gold für Paula Schneiders Bronze für U18 PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 27. November 2016 um 19:38 Uhr

LVN-Crossmeisterschaften Wesseling
Gold für Paula Schneiders Bronze für U18

In Wesseling fand an diesem Sonntag Austragungsort mit den LVN-Crossmeisterschaften die letzte Landesmeisterschaft in diesem Jahr. Die jungen Sportler/innen aus der Trainingsgruppe im LAZ Mönchengladbach konnten dabei noch einmal mit starken Leistungen glänzen. Paula Schneiders (LAZ/TSN) und Nick Kämpgen (ASV Süchteln) sicherten sich bei den 15-jährigen die Goldmedaille und das Trio Jan Ole Schneiders, Kai Schulz und Noah Wollgast (alle LAZ/TSN) liefen in der U18-Mannschaftwertung auf den Bronzerang.

Obwohl der Termin der Crossmeisterschaften mitten in der Zeit des Aufbautrainings und damit alles andere optimal liegt, konnten sich die von Johannes Gathen betreuten Läufer/innen auf dem anspruchsvollen und selektiven Crossparcour am Entenfang in Wesseling sehr gut in Szene setzten. Den Auftakt machte die 15-jährige Paula Schneiders. Obwohl sie sich nicht ganz fit fühlte, ging sie die 2500-m lange Distanz mutig an und bestimmte das Rennen an der Spitze. Auf den letzten 1000-m musste sie die spätere W14 Siegerin Anneke Vortmeier zwar ziehen lassen, konnte aber als Gesamtzweite den Sieg in ihrer Alterklasse (W15) ins Ziel bringen. Mit 11:47 min. rettete sie am Ende einen knappen Vorsprung auf die Düsseldorferin Maria Bunjan. Damit wiederholte Paula ihren Crosserfolg aus dem Vorjahr.

Ein starkes Rennen zeigte auch ihr Bruder Jan Ole Schneiders auf der 3500-m langen Strecke in der U18. Von Beginn an hielt er sich in der Spitzengruppe auf. Auf der letzten langen Runde über 1500-m musste er das Spitzentrio laufen lassen, kämpfte aber dahinter in einer Gruppe um die Plätze. Im Endspurt erkämpfte er sich dann auf Platz fünf vor und lag nach 13:47 min. nur zwei Sekunden hinter dem zwischenzeitlich enteilten Viertplatzierten Henrik Röhlich aus Düren. Damit konnte Jan Ole seine Platzierung aus dem Vorjahr (13-ter) deutlich verbessern. Hinter ihm kämpften seine Trainingspartner Kai Schulz und Noah Wollgast um gute Plätze, wollten sie doch mit der Mannschaft auf einen Medaillenrang. Ihr Einsatz sollte belohnt werden. Kai als 15-ter (15:08 min) und Noah als 22-ter (16:39 min.) sorgten für das Edelmetall mit der Mannschaft. Mit 42 Punkten lagen die drei am Ende auf dem Bronzerang – nur 4 Punkte hinter Rang Zwei aber auch nur 3 Punkte vor Rang Vier.

Eine überzeugende Vorstellung zeigte auch der noch für den ASV Süchteln startende Nick Kämpgen. Auf der 2500-m langen Strecke in der U16 lief er bis zur letzten 1000-m Runde kontrolliert in der Spitzengruppe mit. Dann zog er das Tempo an und setzte sich schnell ab. Seinen Vorsprung baute er noch ein wenig aus und lief als überlegender Sieger nach 10:27 min. über die Ziellinie. Auch Nick konnte damit seinen Vorjahressieg wiederholen.


 

This content has been locked. You can no longer post any comment.