Jan und Sarah mit Betleistungen PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Samstag, den 01. September 2012 um 00:00 Uhr
Westdeutsche Meisterschaften U16
Jan und Sarah überzeugen mit Bestleistungen


Kaum ist die Ferienzeit vorbei begann die Leichtathletik den zweiten Teil der Sommersaison mit einer Meisterschaft. In Bad Kreuznach trafen sich am gestrigen Sonntag die besten Mädchen und Jungen des Jahrgangs 1997 aus NRW und dem Rheinland um in der U16 die Westdeutschen Meister zu ermitteln. Aus Mönchengladbach hatten sich Sarah Seeberger und Jan Grochowski (beide LAZ/TSN) für diese Meisterschaft qualifiziert. Beide Jungtalente konnten bei bestem LA-Wetter mit Bestleistungen überzeugen.

Nach zweistündiger Anreise musste zuerst Jan Grochowski die Spikes schnüren. Er stand um 11.00 Uhr zum Vorlauf über 80-m Hürden an der Startlinie. Hier zeigte er ein tolles Rennen und pulverisierte seine bisherige Bestzeit um über eine halbe Sekunde. Mit neuer Bestzeit von 11,64 sec. zog er als Elfter in die Zwischenläufe ein. Hier touchierte er eine Stunde später leider 3 Hürden und kam etwas aus dem Laufrhythmus. Mit 12,14 sec. blieb er erneut unter seiner alten Bestzeit.

Mittags durfte dann Sarah Seeberger ihre Sprungspikes anziehen. Im Dreisprung der U16 stellte sie sich der Konkurrenz. Nach zwei guten Auftaktsprüngen legte sie mit 9,92 m im dritten Durchgang ihren weitesten Satz in die Grube. Mit dieser neuen Bestweite belegte sie am Ende einen guten 5. Rang ? nur 8 Zentimeter hinter dem Bronzeplatz. Anschließend ging es für sie zum Speerwerfen. Hier zeigte sie einige Schwächen im Anlauf, sicherte sich aber mit Würfen über 31-m die Endkampfteilnahme.  Am Ende stand für Sarah dann eine Weite von 31,78 m und Rang 8 zu Buche.