DJM: Marc mit Bestzeit auf Rang 9 PDF Drucken E-Mail
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 17. Februar 2013 um 07:19 Uhr

Deutsche Jugendhallenmeisterschaften
Marc Richter mit Bestzeit auf Rang 9

Halle (Saale) war in diesem Jahr Austragungsort der deutschen Jugendhallenmeisterschaften des DLV. Aus Mönchengladbach durften 5 jugendliche Leichtathleten die Reise nach Sachsen-Anhalt antreten. Zum Höhepunkt der Wintersaison konnten bei diesen Meisterschaften Marc Richter (LAZ/TSN) im 400-m Lauf mit persönlicher Bestzeit und Rang 9 sowie Sarah Schmidt (LAZ/TSN) im 800-m Lauf mit Saisonbestzeit und Rang 12 überzeugen.

In starker Form präsentierte sich in Halle Marc Richter. Obwohl er die 400-m Distanz in der Halle nicht so recht mag, stellte er sich der Konkurrenz von 18 gemeldeten Mitbewerbern aus ganz Deutschland.  Marc bekam die undankbare weil im Kurvenradius enge Bahn 1 zugewiesen. Doch ungeachtet dessen zeigte er das bisher beste Rennen. Auf den zwei Hallenrunden blieb er mit 50,85 sec. über 1,5 Sekunden unter seiner bisherigen Bestzeit und freute sich über einen ausgezeichneten 9. Platz. Diese gute Zeit lief er trotz der Vorbelastung durch die Sprintstaffel.

Denn knapp 2 Stunden vorher stand Marc gemeinsam mit Mark Muturi, Max Huth und Julian Dohmes (alle LAZ/TSN) schon mal auf der Rundbahn. Die Vier vertraten mit der 4x200-m Staffel die Farben der Vitusstadt. Allerdings stand in diesem Jahr die U20 Staffel des LAZ Mönchengladbachs unter keinem guten Stern. Zuerst fiel im Vorfeld Benjamin Weßling mit Muskelfaserriss aus. Dann musste sein Ersatzmann Jan Grochowski kurz vor der Abreise nach Halle wegen Fieber die Fahrt nach Halle absagen, so dass Max Huth kurzfristig einsprang. Im Rennen wechselten die Jungs dann eher sicher bis verhalten bis zum Schlussläufer Julian Dohmes. Als er den Stab von Max übernahm konnte er nur 5 – 6 Schritte sprinten und ging dann humpelt von der Bahn. Ein starker stechender Schmerz im rechten Knie verhinderten sein weiterlaufen.

Immer besser zur alten Form findet Sarah Schmidt zurück. Die 16-jährige ging im 800- Lauf der U20 gegen zum Teil 3 Jahre ältere Konkurrentinnen am Start. Gemeldet hatten alle guten 800-m Läuferinnen Deutschlands. Entsprechend eng ging es dann auch in den Vorläufen zu. Auch im dritten Vorlauf, in dem Sarah an den Start ging, wurde auf den ersten Runden um gute Ausgangspositionen gekämpft. Im eng zusammenhängenden Läuferfeld war das Renntempo nicht immer gleichmäßig was einiges an Kraft kostet. Zum Ende hin konnte Sarah noch einmal ein wenig zulegen und lief mit Saisonbestzeit von 2:15,84 min. über die Ziellinie. Das junge Lauftalent freute sich über die gute Zeit, die Rang 12 aller angetretenen Läuferinnen bedeutete.


 

Kommentare

 
#2 Pia 2013-02-19 17:42
Von mir auch :lol:
 
 
#1 Eva und Thomas 2013-02-17 17:17
Glückwunsch!!!