Paula starke Fünfte im DM-Cross Drucken
Wettkämpfe
Geschrieben von: Johannes Gathen   
Sonntag, den 12. März 2017 um 18:22 Uhr

Deutsche Crossmeisterschaften
Paula Schneiders starke Fünfte

Die LAZ Nachwuchsläuferinnen konnten bei den diesjährigen Deutschen Crossmeisterschaften mit zwei Podestplatzierungen überzeugen. Paula Schneiders (LAZ/TSN) lief mit einem starken Lauf in der U18 auf Rang 5. Jan Ole Schneiders, Nick Kämpgen und Noah Wollgast (alle LAZ/TSN) sicherten sich in der U20 Mannschaftswertung mit Rang 8 den erhofften Podiumsplatz.

Die deutschen Crossmeisterschaften bildeten im niedersächsischen Löningen den Abschluss der Wintersaison in der Leichtathletik. Bei bestem frühlingshaftem Laufwetter fanden die Läufer/innen in Löningen einen fairen aber anspruchsvollen Crosskurs vor. Auf dem Wiesengelände konnte die 16-jährige Paula Schneiders ihre gute Form erneut unter Beweis stellen. Zu Beginn der drei Runden auf der 4,36 Km langen Strecke in der U18 lief sie mitten in der fast 20 köpfigen Spitzengruppe  mit. Als die Favoritinnen um Lara Linn Kleine (Dortmund) und Josina Papenfuß (Westernstede) in der zweiten Runde das Tempo verschärften konnte Paula den Anschluss halten. Schnell setzte sich eine Gruppe von 5 Läuferinnen Stück für Stück vom Feld ab, darunter Paula.  In der letzten der drei Runden wurde das Tempo an der Spitze noch etwas höher und die Gruppe fiel auseinander. Während Kleine und Papenfuß vorne um den Sieg kämpften, lief Paula auf Rang Fünf liegend ein nahezu einsames Rennen. Nach vorne war eine Lücke entstanden und nach hinten war ebenfalls eine große Lücke von fast 50-m. Die junge Läuferin aus Mönchengladbach konnte in dieser letzten Runde ihr Tempo hochhalten und lief nach starken 16:50 min. als Fünfte über die Ziellinie. Damit krönte Paula ihre starken Leistungen in diesem Winter.

Eine Runde mehr und insgesamt 5,86 Km hatten die Jungs in der U20 zu laufen. Die noch zur U18 gehörenden Nick Kämpgen und Noah Wollgast starteten in dieser älteren Altersklasse, um gemeinsam mit Jan Ole Schneiders als Mannschaft an den Start zu gehen. Ihr Ziel, einen Platz auf unter die ersten Acht. Dieses Ziel war nicht leicht zu erreichen. Nick Kämpgen stand nach überstandenem Virusinfekt erst seit gut zwei Wochen wieder im Training und Noah Wollgast plagte sich mit einer leichten Erkältung.  Ein starkes Rennen zeigte Jan Ole Schneiders. Er teilte sich die Strecke gut ein und finishte in stark besetzten Lauf als 37. in guten 21:21 min. – nur knappe eineinhalb Minuten an den Top-Ten Plätzen vorbei. Genau eine Minute nach ihm überquerte Nick Kämpgen als 52. die Ziellinie. Im merkte man im Rennen die Trainingsrückstände noch deutlich an. Noah Wollgast vervollständigte die Mannschaft auf Rang 61 in 26:47 min. In der Gesamtsumme der Einlaufplätze errangen die drei Läufer des LAZ Mönchengladbachs 150 Punkte und belegten damit Rang 8 und den erhofften Podestplatz.